SOMMERKNISTERN

Experimental Projection

 

Im 4. Semester im Fach "Zeit und Bewegung" ging es darum ein abstraktes Video zu produzieren. Wir waren in einer 3er Gruppe und was wir darstellten und wie wir es darstellen war uns freigestellt. Es sollte die abstrakte Darstellung von dem Begriff "Sommerknistern" sein und gleichzeitig mit einer runden Form spielen, da das Ergebnis bei den Sommernächten in Augsburg auf einer runden Leinwand gezeigt wird. Wir haben uns für einen Subwoofer entschieden, weil wir diesen nicht nur in die Runde Form bringen können und es bei den Sommernächten aussieht, als würde uns ein riesiger Subwoofer beschallen, sondern auch weil der Lautsprecher noch in die Form von 16:9 passt und wir somit das Video super auch in diesem Format zeigen können.

 

Um Sommerknistern darzustellen, haben wir uns verschiedene Materialien ausgesucht, die für uns dasWort symbolisieren und nebenbei auch noch geil aussehen, wenn sie von den Bässen nach oben geschleudert werden. Das ganze soll am Schluss wie eine Sommerparty aussehen, auf der gut gefeiert wurde und am Schluss alles stehen gelassen wurde. Nebenbei wollten wir natürlich auch einfach nur einen kurzweiligen Clip zum mitfeiern machen. Auf den Sommernächten blieben einige Leute stehen und wippten während dem zuschauen mit dem Beat mit.

Gefilmt haben wir im Studio von der Hochschule Augsburg mit der RED Epic mit 50fps und teilweise mit 200fps. Um die Datenmenge nicht zu übertreiben, habe ich ein kurzes Bassfile zusammengestellt, das den besonderen Materialien und kurzer Zeit alles gegeben hat. Während der Sommernächte haben wir auch noch ein bisschen mitgefilmt, um euch ein Gefühl von der Installation zu geben: